Diesen Artikel ausdrucken
002

40 Jahre „Speelhus an de Rotbäk“

Der Kindergarten „Speelhus an de Rotbäk“ feiert am Mittwoch, den 01. Juni 2016, 40-jähriges Bestehen.

024

Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage errichtete die Gemeinde 1976 einen neuen Kindergarten mit 54 Betreuungsplätzen im Kindergarten und einer Krippengruppe mit 18 Plätzen. Heute, nach 40 Jahren besuchen mittlerweile 150 Kinder, verteilt auf 36 Krippen-, 70 Kindergarten- und 44 Hortplätze, die Einrichtung. „Die Nachfrage nach freien Plätzen ist nach wie vor groß und die Warteliste lang. Besonderes Plus für die Eltern ist sicherlich auch, dass wir keine Sommerschließzeiten und an Brückentagen geöffnet haben.“, erklärt die Kita-Leiterin Cordula Elgert.

007Gruppe91002 (2)

Am 01. Juni 2016 soll nun das 40-jährige Bestehen der Lambrechtshäger Kita „Speelhus an de Rotbäk“ gefeiert werden. Hier ist unter anderem eine Ausstellung geplant, die das Leben der letzten 17 Jahre in der Kita dokumentiert. Neben den vielen kleinen Gästen, wird unter anderem Holger Kutschke, als Bürgermeister der Gemeinde Lambrechtshagen zu den Gratulanten zählen. „Wir können auf eine erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit zurückblicken und dafür möchten wir uns auch persönlich bedanken.“, so Holger Kutschke.

„Für unsere Kinder wird es ein aufregender Tag mit vielen Überraschungen.“, so Cordula Elgert. Neben einem Umzug durch Lambrechtshagen, soll ein buntes Programm zum Mitmachen einladen: wie Ponyreiten, Hüpfburg, Glücksrad, Kinderschminken, Spiele, Tanz, Grillen und Feuerwehr. Am Nachmittag soll das festliche Treiben mit Kaffee und Kuchen für die Eltern abgerundet werden.

 

Zahlen, Daten und Fakten – auf einen Blick

40 Jahre „Speelhus an de Rotbäk“, in Zahlen klingt das so:

Seit 1976 bietet der Kindergarten der Gemeinde Lambrechtshagen Betreuungsplätze, von der Krippe, bis zur Vorschule an.

Bedingt durch die gesellschaftlichen Veränderungen wurde der Kindergarten 1992 feierlich von der Gemeinde, unter Leitung des damaligen Bürgermeisters Gerhard Matthies, in die Hände des ASB gegeben. In diesem Zusammenhang erhielt die Kita den Namen „Speelhus an de Rotbäk“.

Im Jahre 1997 gab es einen Trägerwechsel und der Verein „Auf der Tenne“ hat die Einrichtung übernommen.

1999 übernahm Frau Cordula Elgert, die heutige Leiterin der Einrichtung, das Ruder und mit ihr begann sich die Kita von einer sehr „kleinen“ zu einer heute doch großen Einrichtung zu verändern. Die Gemeinde hat, mit Unterstützung von Herr Matthies als ehemaligen Bürgermeister, Platz geschaffen, saniert und auch noch ein neues Hortgebäude gebaut, um frei werdende Kapazitäten für Krippen- und Kindergartenkinder zu schaffen.  Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde, mit Hilfe von Fördergeldern und Eigenmitteln, eine neue Wasserleitung, eine Heizungsanlage und neuen Fußbodenbelag im Flur installieren lassen.

Seit 2000 wird die Kita „Speelhus an de Rotbäk“ als integrative Einrichtung geführt. Insgesamt stehen 8 Integrativplätze zur Verfügung, um Kindern mit Behinderungen und/oder Entwicklungsverzögerungen zu helfen, sich optimal in die Gruppe zu integrieren. Die heilpädagogische Förderung ist abgestimmt auf die entsprechenden sehr individuellen Defizite, Fähigkeiten und individuellen Interessen eines jeden Kindes, mit dem Ziel, die Schulfähigkeit voll umfänglich zu erreichen.

Die Zahl der Kinder hat sich verdreifacht und stieg von 1976 bis heute von 54 auf rund 150 Kinder. Dabei kann sich die Kita-Leiterin heute auf 18 engagierte und liebevolle Mitarbeiter verlassen.

 

Redaktion/ Öffentlichkeitsarbeit